Gölles

Mild, aromatisch, steirisch.

Die Begeisterung für Obst zieht sich wie ein roter Faden durch Alois Gölles’ Biografie. Seine Leidenschaft für Essig verdankt er einem Italien-Aufenthalt. Ebendort kam der Steirer nämlich auf den Geschmack des mild-vollaromatischen Balsamico. Es müsse doch möglich sein, steirische Äpfel anstelle italienischer Weintrauben zu verwenden.

Sein Erfindergeist war geweckt und trug im wahrsten Sinn des Wortes Früchte: Nur ein paar Jahre später, im Jahr 1984, präsentierte Gölles den weltweit ersten Balsamessig aus Äpfeln. Aus dem Hobby wurde ein Gewerbe, aus der bäuerlichen Erzeugung eine kleine Manufaktur, aus frischem, saftigem, steirischem Obst milder, fruchtiger, vollaromatischer Balsamessig.

Heute werden in Stang im steirischen Vulkanland jährlich 500 Tonnen regionales Obst zu rund 100.000 Litern Essig und 30.000 Litern Brand verarbeitet. Naturbelassenheit, höchste Qualität und Liebe zum Handwerk sowie zu alten Obstsorten stehen für das 20-köpfige Team an oberster Stelle. Aromen und andere Zusätze wird man in Produkten der Marke Gölles hingegen vergeblich suchen. Das wissen inzwischen auch Feinschmecker weit jenseits der heimischen Landesgrenzen zu schätzen. Neben zahlreichen europäischen Ländern exportiert der steirische Essigpionier auch nach Japan und in die USA.

Gölles: 2 Produkte

Filter

Alle Preise inkl. MwSt.