„Die Presse" Brunch-Scheck 2019

Brunch-Scheck 2019

Bestseller

  • 2-für-1-Prinzip
  • exklusive Frühstücksangebote
  • 20 Toplokale
  • € 40,00

inkl. 10% MwSt. zzgl. Versand

Auf Lager

Inhalt: 1 Stk.

Auf meine Wunschliste

Art.-Nr.: 401792

  • 2-für-1-Prinzip
  • exklusive Frühstücksangebote
  • 20 Toplokale

Beschreibung

Der neue Brunch-Scheck beinhaltet exklusive Frühstücks- und Brunchangebote. Zur Konsumation stehen Ihnen 20 ausgewählte Toplokale aus Wien, Niederösterreich und dem Burgenland zur Verfügung.
Geben Sie einfach bei der telefonischen Reservierung das Stichwort "Presse"-Brunch-Scheck an und nehmen Sie das Gutscheinheft anschließend ins Lokal mit, um es vor der Bestellung vorzuweisen.

Jedes Lokal steht mit seinem Gutschein für ein Frühstück/einen Brunch für zwei Personen zum Preis von einer.
Gehen Sie zu zweit mit dem Brunch-Scheck essen und bezahlen Sie nur ein Frühstück!

Die detaillierten Angebotsbeschreibungen, eventuelle Ausnahmen und Einlösebedingungen der einzelnen Lokale finden Sie direkt im Scheck-Heft.
Genießen Sie mit Ihren Freunden oder Ihrer Familie ein köstliches Frühstück in entspannter, oder auch exklusiver Atmosphäre. Denn: Gemeinsam schmeckt's am besten!

Der neue Brunch-Scheck: Ein exklusives Scheckheft mit Frühstücks- und Brunchangeboten in 20 Toplokalen in Wien, Niederösterreich und dem Burgenland.
Eine telefonische Voranmeldung ist notwendig.

Teilnehmende Lokale:
Austria Trend Parkhotel Schönbrunn
Café Schubert
Café Telegraph
Caffé Latte
Corns n' Pops
Edison
Feldberg
Florentin – dieses Lokal ist nicht mehr verfügbar
Fontana Restaurant
Henrici
Hollerkoch
Hotel Landhaus Moserhof
Karma Food
Klyo
Meierei Diglas (Hinweis: Frühstück bis 11.30 Uhr, keine a la carte Bestellungen)
Mister Bean.s
Noomi Café Deli
Urban's
Veranda
Villa Klein

Der Brunch-Scheck ist bis zum 31. Dezember 2019 einlösbar.

Bitte beachten Sie, dass Ihnen der Brunch-Scheck per Post übermittelt wird.

Auf dieses Produkt kann kein Gutschein- oder Aktionscode angewendet werden.

Produktart: Die Presse Welt

„Die Presse"