Gmundner Keramik

Gmundner Keramik

Gmundner Keramik

Die Gmundner Keramik wurde 1492 gegründet und steht heute als Synonym für beste österreichische Tischkultur. Es ist die einzigartige Liebe zum traditionellen Handwerk, mit der jedes Stück zum Unikat wird. Die unverwechselbaren Designs und weichen keramische Formen verkörpern zu 100 Prozent Österreich. Jedes Stück, von der Masseaufbereitung über die Formgebung bis zur Malerei – alles entstammt der im Salzkammergut ansässigen Manufaktur.

Kaum ein Geschirr hat jemals so viel „Österreich“ in die Welt getragen wie die Gmundner Keramik. Die Produkte von Gmundner Keramik werden zu 100 Prozent in Österreich hergestellt, von der Masseaufbereitung, über die Formgebung bis zum Bemalen, alles passiert in der Manufaktur in Gmunden. Dabei reicht die Historie der Gmundner Keramik weit in die Vergangenheit zurück, wie durch archäologische Funde belegt werden konnte.
Schon im Jahre 1492 wurde die Gmundner Keramik erstmals urkundlich erwähnt. In den darauffolgenden Jahrzehnten und Jahrhunderten fokussierte sich das Unternehmen auf figurale Kunst, bis mit der Übernahme durch Johannes von Hohenberg 1968 das Hauptaugenmerk auf die Fertigung von hochwertigem Tischgeschirr gelegt wurde, durch welches die Gmundner Keramik heute weltbekannt ist.

Es ist die Handarbeit, die Gmundner Keramik so einzigartig macht.
In der Manufaktur in Gmunden werden täglich echte Unikate liebevoll in Serie gefertigt, und zwar von rund 130 Beschäftigten, davon 40 Keramikmalerinnen und ein Keramikmaler, die jedes Stück – insgesamt an die 5.000 Stück am Tag – individuell und lebendig erscheinen lassen.
Die unverwechselbaren Designs bestechen dabei durch zeitlose Eleganz, kräftige Farben auf strahlendem Weiß und weiche keramische Formen.

Gmundner Keramik: 3 Produkte

Filter

Alle Preise inkl. MwSt.