paper republic

Life is a journey. Travel with style.
Die Liebe für Reisen und Papier war Ausgangspunkt für eine Erfolgsgeschichte. "Wir zeigen, dass Papier mehr lebt als je zuvor“, sagt Jérôme Bacquias mit einer gehörigen Portion Selbstbewusstsein. Der gebürtige Franzose hat  Anfang 2013 seinen Job als Unternehmensberater aufgegeben, um „etwas mit seinen Händen zu machen“.  Seit nun 3 Jahren fertigen Jérôme Bacquias und das Team von paper republic in ihrer Manufaktur hochqualitative Notizbücher und verkaufen diese mittlerweile in über 80 Conceptstores, Museumsshops und Buchhandlungen weltweit. Die Conran Shops in London und Paris führen seine Produkte ebenso wie Huber & Lerner, das Phil oder der Schreibwarenspezialist Mastnak in Wien. Bacquias dazu nicht unbescheiden: „Wir sind inzwischen der Hersteller von Notizbüchern in Österreich“.

Alles Begann während einer Reise um die Welt, mit der Suche nach einem langlebigen und schönen Notizbuch, das neben Gedanken und Skizzen auch gängige Reiseutensilien sorgsam aufbewahren kann. Es sollte einfach in der Handhabung und zuverlässig im Gebrauch sein, ausschließlich aus hochwertigen Materialien aus traditionellen Manufakturen bestehen und seinen Nutzern ein Reisegefährte sein, den es in dieser Form vorher nie gab. Der "grand voyageur" wird diesen Ansprüchen gerecht: Seine lederne Hülle wurde ausschließlich mit Pflanzen, Kräutern und Hölzern, mit Verzicht auf jede Form chemischer Behandlung, in Italien nach traditionellem Handwerk gegerbt. Um den Reisegefährten nach individuellen Bedürfnissen anzupassen, lässt sich sein Inhalt mit einer Vielzahl an Refills schnell und einfach erweitern: Kredit- und Visitenkarten, Ausweis, Bargeld und Notizzetteln, Kalender und Notizhefte mit linierten, karierten oder blanken Seiten finden in unterschiedlichen Ausführungen ihren Platz. Für diese in Wien produzierten Einlagen verwendet paper republic ausschließlich nachhaltig hergestelltes Papier aus der besten Papiermühle Skandinaviens. Da der "grand voyageur" als beständiger Gefährte für Alltag und Reisen gedacht ist, wird besonderen Wert auf die hohe Qualität der verwendeten Materialien gelegt.

Der damit verbundene Aufwand war all diese Mühen wert und paper republic erfreut sich seit der Gründung an einer immer stärker wachsenden Fan-Gemeinde und durchgehend positiven Resonanz seiner Kunden. Denn die Leidenschaft für Papier, Qualität und Simplizität mit gleichzeitiger Möglichkeit zur Individualisierung ist das Herz von paper republic. Neben der immer stärker wachsenden Zahl an Privatkunden konzipiert und produziert paper republic zudem Sondereditionen für zahlreiche österreichische und internationale Kulturinstitutionen (MAK, Kunsthistorisches Museum, Secession, Haus der Musik, Kunsthaus Graz) sowie für Unternehmen auf der ganzen Welt.

40 Produkte, die Laptoptaschen oder einen Businesskartenhalter aus Holz beinhalten, hat Paper Republic bereits im Sortiment. Für 2016 ist der Ausbau der analog-digitalen Produkte geplant (Notizblock meets iPad). Auch der erste Minenbleistift steht kurz vor seinem Launch.





 

Ihr Ansprechpartner

Jérôme Bacquias
paper republic e.U.
c/o Kunstkanal
Ulrichgasse 1
1020 Wien

T +43 660 3437 022

hello@paper-republic.eu
www.paper-republic.eu

Manufakturen und Partner

Hollerkoch

Kulinarik, Wien
Restaurant | Café | Deli | Bar – Der Treffpunkt im 18.

E.u.M. Müller GmbH

Winzer, Groß St. Florian
Lebensphilosphie "Dreisamkeit"

Weingut Weszeli

Winzer, Langenlois
Grüner Veltliner und Riesling Lagenweine aus dem Kamptal.