Domäne Wachau

Riesling Smaragd Achleiten 2016

 Riesling mit intensiver Fruchtaromatik im Finish.
Domäne Wachau

Riesling Smaragd Achleiten 2016

€ 26,00 
€ 26,00 
€ 2600


Lieferbar in 5 Werktagen

30 Tage Rückgaberecht

Zum Produkt

 Achleiten ist eine legendäre Riede am Ortsrand von Weissenkirchen und bringt Weine mit unverwechselbarer Mineralität hervor. Trockensteinmauern aus dem 12. Jahrhundert, welche die silikatreichen Rankerböden befestigen, prägen das Bild dieser Spitzenlage. Als Muttergestein dominiert im oberen Teil der helle Gföhler Gneis. Am untern Hang treten dunkle, oft geschieferte Amphilbolitgesteine hervor.
Smaragd ist die höchste Kategorie in der Wachau. Die prächtige Smaragdeidechse, die sich auf den Wachauer Urgesteinsmauern sonnt, stand dieser Weinkategorie Namenspate: trockene, dichte, komplexe Weine mit Wachauer Finesse ab 12,5% Alkoholgehalt und großem lagerpotential.

Weinbeschreibung:
Helles Grüngelb mit Silberreflexen. In der Nase sehr aromatisch, gelbe Tropenfrüchte, Marille, ein hauch von Weingartenpfirsich und Papaya; weißer Pfeffer und frische Wiesenkräuter; am Gaumen sehr saftig und vibrierend; die erfrischende Säure balanciert den Wein perfekt aus; salzig-mineralisch, strukturiert und elegant mit intensiver Fruchtaromatik im Finish. Sehr langanhaltend; typische Charakterzüge der Achleiten.

Genuss
Riesling Achleiten zählt zu den lagerfähigsten Weinen der Wachau. Oft braucht der Wein einige Zeit bis er sich öffnet, ist aber selbst nach 10 Jahren noch straff und rassig. Gut gekühlt bei ca 10°C passt der Wein zu edlen Gerichten der internationalen Küche, zu Fisch und gekochtem Rindfleisch, zu Bratgerichten, Edel-Geflügel wie Taube oder Wachtel oder zu würzigen Käsesorten.

Auf einen Blick:
Produzent: Domäne Wachau
Jahrgang: 2016
Gebiet: Wachau
Sorte: Riesling
Passt zu... gekochtes Rindfleisch, Bratengerichte
Alkoholgehalt: 13,5%
Restzuckerge  2,6g/l
Enthält: Sulfite

Manufaktur

Domäne Wachau

Die Domäne Wachau hat ihren Sitz in Dürnstein und liegt am Fuße der bekannten Ried Kellerberg. Unter Weingutsleiter und Master of Wine Roman Horvath und Kellermeister Heinz Frischengruber verfolgt man seit Jahren einen kompromisslosen Qualitätsweg  und zählt heute zu den führenden Weingütern des Landes. Handwerk, Typizität und Herkunftscharakter stehen dabei stets im Vordergrund. Bekannte Rieden wie Singerriedel, Achleiten oder Kellerberg stehen nur stellvertretend für die Fülle an Top-Lagen, die die Domäne Wachau kultiviert. 

Teamarbeit ist dabei die Essenz. Mit viel Leidenschaft und Erfahrung und nach strengen Qualitätskriterien bewirtschaften die Winzerfamilien der Domäne Wachau ihre Weingärten. Dabei folgt man einem nachhaltigen, ökologisch orientierten und ausgefeilten Bewirtschaftungsprogramm. Zwischen den Rebstöcken wird begrünt, die Artenvielfalt gefördert und die Laubwandarbeit sorgfältig den alljährlichen Wetterbedingungen angepasst. Der physische Aufwand ist enorm: Die steilen Rieden lassen meist nur Handarbeit zu und auch die über Generationen in die Landschaft gesetzten Trockensteinmauern bedürfen fortwährender Pflege. Resultat ist ein einmaliges Spektrum an authentischen und eleganten Weinen, die der Vielfalt des Terroirs und der großen Wachauer Rieden gerecht werden und die in nationalen und internationalen Verkostungen für Furore sorgen.